Love me when I’m gone
Back to Melbourne

Fast haette es doch noch einmal ein Zeichen aus Neuseeland gegeben, denn am Flughafen sah es nicht so aus, als ob ich fliege. Beim Einchecken teilte mir der nette Mitarbeiter von AIr New Zealand mit, dass ich keine Buchung habe und nicht auf der Maschine bin. Ein schlechter Scherz dachte ich!
Eine Stunde wunderschoene Warteschleifen mit Unterhaltungsmusik wurden von kurzen Gespraechen unterbrochen und so hab ich es doch noch gemeistert in den Flieger zu steigen, was ich zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht dachte.
Zudem stieg der Ich-koche-gleich-ueber-Pegel, denn diese nette Dame des Reisebueros haette mir fast auch das zweite Ticket verhauen...eins ist wohl ausreichend! So habe ich beschlossen nun mal Dampf in die Bude zu lassen, das nur nebenbei.
In Melbourne angekommen, lief dann alles wie am Schnuerchen. In einem Apartment neben dem Botanischen Garten habe ich ein schoenes Zimmer gefunden. Nun muss nur noch das mit der Arbeit klappen. Dann ist alles perfekt

Herzlichste Gruesse aus Melbourne

31.5.10 04:55
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de